Mitteilungsblatt Dezember 2017

 
 

Mitgliederehrung
„Das ist nahezu die Hälfte der Zeit, in der die SPD bereits existiert“, freute sich der SPD-Bezirksvorsitzende und Oberbürgermeister Stefan Schostok, als er die Urkunde für 70 Jahre SPD-Mitgliedschaft an Horst Kliemann überreichte. Schostok würdigte das politische Engagement Kliemanns, so habe er für die Otto-Brenner-Akademie die monatlichen „Mühlenberger Gespräche“ mitbegründet und begleite sie noch heute.

 

Bei der SPD-Veranstaltung, an der auch die ehemalige Bundestagsabgeordnete Edelgard Bulmahn und ihre Nachfolgerin Yasmin Fahimi teilnahmen, wurden für 50 Jahre SPD-Mitgliedschaft Hildegard Minthe und Knut Wilnat sowie für 25 Jahre Fred Meyer, Brigitte Hurtzig und Helga Jacobsen geehrt.

Edelgard Bulmahn: „Neuer Lebensabschnitt“

Bedankt hat sich während der Veranstaltung Mitgliederehrung der Vorstand des SPD-Ortsvereins  bei Edelgard Bulmahn für ihr unermüdliches, jahrzehntlanges Engagement: als Bundestagsabgeordnete, als Bundesbildungsministerin, als Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages und als Inhaberin verschiedenster Parteiämter. Edelgard Bulmahn sagt: „Nach 30 Jahren Mitgliedschaft im Deutschen Bundestag beginnt für mich nun ein neuer Lebensabschnitt. Es war eine spannende, ereignisreiche, fordernde, aber auch bereichernde Zeit. Die Möglichkeit 30 Jahre das politische Geschehen mitzugestalten und als Abgeordnete und als Bundesministerin Weichenstellungen vornehmen zu können, die bis heute wirken - für diese Möglichkeit bin ich sehr dankbar. In Zukunft werde ich mich nur noch außerhalb des Parlaments engagieren. In all diesen Jahren habe ich viele interessante, auch beeindruckende Menschen kennen und schätzen gelernt, Menschen, die zu Freunden geworden sind. Eine wunderbare Erfahrung, die ich nicht missen möchte. Ich bedanke mich bei allen, mit denen ich zusammengearbeitet habe, sei es nur kurz oder auch länger und wünsche allen alles Gute für die Zukunft“.

Mitgliederversammlung: Neuwahl des Vorstandes

Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Wettbergen-Mühlenberg bleibt Frank Weber. Das hat jetzt die Mitgliederversammlung entschieden. Auch die bisherigen Stellvertretender, Friederike Masanke, Jens Menge und Karl Masanke bleiben im Amt. Menge übernimmt zugleich die Funktion des Finanzverantwortlichen. Der langjährige „Kassenwart“, Hans-Dieter Onnen, trat nicht mehr an, ist aber als gewählter Beisitzer weiterhin im Vorstand aktiv. Als Beisitzer neu hinzu bestimmt wurde Andreas Pauer. Wie bisher sind die weiteren Beisitzer Karin Bock, Brigitte Hurtzig, Felix Helms und René Trapp.

Beleuchtung  Mühlenberg

Erfreulich: Der Anne-Frank-Weg im Stadtteil Mühlenberg bekommt eine neue LED-Beleuchtung. Das teilte die Verwaltung jetzt in der Sanierungskommission „Soziale Stadt“ mit. Damit ist ein erster Schritt getan, den Mühlenberg heller werden zu lassen.

Wir wünschen Ihnen eine schönes Weihnachtsfest und alle Gute für das neue Jahr 2018!

 

Mit freundlichen Grüßen

Frank Weber, Vorsitzender

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.